UETD_Web_Presseerklärung_OIC

Der Rat der Außenminister der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) hat in seiner letzten Sitzung, das vom 18. bis 19. Oktober in der usbekischen Hauptstadt Taschkent stattfand, das Netzwerk um Fethullah Gülen als terroristische Organisation eingestuft. Die Resolution 47/43-POL stuft die „Fetullahistische Terrororganisation“ (FETO) als eine bewaffnete Gruppierung ein, die mit Hilfe von zivilen Unterstützern hinter dem Putschversuch vom 15. Juli stehen, der sich gegen die türkische Verfassung, den Staatspräsidenten, die Regierung und das Volk richtete. Der Rat der Außenminister der OIC brachte ihre tiefe Trauer über die Menschen in der Türkei zum Ausdruck, die durch die Waffen der FETO getötet oder verletzt wurden und bekräftigte die Solidarität mit der türkischen Regierung und dem türkischen Volk. Zudem haben sich die Außenminister der islamischen Staaten erleichtert darüber gezeigt, dass das türkische Volk, unter Einsatz ihres Lebens, die demokratischen Institutionen des Landes verteidigt hat. In der gemeinsam verabschiedeten Resolution hat die OIC zugesichert, dass sie sich bei der juristischen Aufarbeitung der kriminellen Taten der FETO auf der Seite der türkischen Regierung und des türkischen Volkes befindet. Die OIC, der 57 islamische Staaten angehören hat alle Mitgliedsländer aufgerufen, Vorkehrungen gegen Vereine, Verbände und Organisationen zu treffen, die unter dem Einfluss von FETO stehen. In diesem Zusammenhang wurden die Mitglieder angewiesen, mit der Türkei zu kooperieren.
Die OIC betrachtet die Auseinandersetzung mit FETO in Übereinstimmung mit der internationalen und globalen Antiterrorstrategie der Vereinten Nationen (UN).
Die Union der Europäisch-Türkischen Demokraten (UETD) begrüßt die Entscheidung der OIC. „Die Resolution der OIC verdient unsere Unterstützung. Wir hoffen, dass sich auch Staaten außerhalb der OIC dieser Resolution anschließen und der Türkei im Kampf gegen den internationalen Terrorismus beistehen“, sagt Zafer Sırakaya, Vorsitzender der UETD.