Wie wählen Türkeistämmige in der neuen Generation? –  Eine länderweite Studie über die politischen Interessen und die zivilgesellschaftlichen- und politischen Partizipationserfahrungen in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden.

Im März 2017 hat die UETD eine quantitative Erhebung in Auftrag gegeben die den Grad der politischen Partizipation, der Identifikation und der Diskriminierungserfahrungen der Türkeistämmigen in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden erfasst. Die Studie wurde im Auftrag der UETD durch die IFF International – Institute for Field Research GmbH durchgeführt. Befragt wurden türkeistämmige Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren.

Ein Großteil der Türkeistämmigen in der neuen Generation interessiert sich für die Politik in Deutschland als auch in der Türkei. Jedoch ist das Interesse an einer Parteimitgliedschaft des Wohnlandes relativ gering.

Eine hohe Anzahl der Befragten hat bereits Diskriminierungen erlebt. Viele junge Türkeistämmigen sehen ihren aktuellen und zukünftigen Lebensmittelpunkt im Wohnland.

 

UETD_Partizipationsbericht 2017