Die 6. ordentliche Generalversammlung der UETD fand am 20. Mai 2018 in der Olympia-Halle in Sarajevo mit der Teilnahme des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan als Ehrengast statt.

Bülent Bilgi wurde von den Delegierten zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Vereins gewählt und wurde Nachfolger von Zafer Sırakaya. Bilgi hatte von 2016 bis 2018 das Amt des Generalsekretärs der UETD inne. Die Deligierten entschieden zudem, dass der Name des Vereins von Union of European Turkish Democrats UETD in Union of International Democrats UID umgewandelt wird. Ebenso wurde der Vorstand bestehend aus 25 Mitgliedern gewählt. Die Funktionen der Vorstandsmitglieder werden in naher Zukunft bekannt gegeben.

Unser Verein wurde 2004 gegründet und kann auf ein langjähriges Engagement zurückblicken, in der er die soziale und kulturelle Entwicklung der Türkeistämmigen in Europa in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen unterstützt hat. Die UETD setzte sich dafür ein, dass die europäischen Türken in ihrem jeweiligen Land noch besser partizipieren, angesehener Teil der Gesellschaft werden und einen höheren Lebensstandard erreichen. Die Änderung unseres Vereinsnamens ist eine Notwendigkeit angesichts der Herausforderungen der Türkeistämmigen in aller Welt. Mit der Namensänderung werden wir unsere Arbeit von Europa auf die ganze Welt ausweiten und als Brücke zwischen der Türkei und den Auslandstürken in aller Welt wirken. In den kommenden Tagen werden wir unsere Präsenz in den sozialen Medien und unsere Homepage anlässlich der Namensänderung aktualisieren.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Gästen und allen voran beim türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan für die Teilnahme an unserer Generalversammlung und freuen uns auf die zukünftigen Herausforderungen.