UETD_Web_Presseerklärung_Darbe_DE

Die UETD verbittet sich, dass in ihrem Namen Aufrufe in sozialen Medien verbreitet werden, in denen die Menschen dazu aufgerufen werden, Andere zu denunzieren. Solche Aufrufe werden derzeit vermehrt über gefälschte oder nicht repräsentative Plattformen in den sozialen Medien beobachtet. Wir weisen darauf hin, dass wir diesbezüglich rechtliche Schritte unternehmen werden, um solche Seiten unverzüglich sperren zu lassen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass es in sozialen Medien nicht besonders schwierig ist, Fotos, Namen oder Wappen widerrechtlich zu verwenden.

Alle Mitteilungen von authentischen Plattformen der UETD werden vorher verifiziert und autorisiert. Die UETD missbilligt daher Aufrufe zum Denunziantentum und schließt solch ein Verhalten mit Nachdruck kategorisch aus. Wir rufen auch die Betreiber der sozialen Plattformen auf, sich beim Gebrauch des UETD-Logos oder des UETD-Namensrechts von Dritten mit der UETD-Zentrale in Verbindung zu setzten.